Fragen und Antworten zu China Shops

Chinesische Onlineshops finden sich immer häufiger in den Suchergebnissen bei Google, dennoch begegnen viele ihnen mit eine gewissen Skepsis. Zu Unrecht, denn die Zeiten in denen chinesische Händler vor allem durch Produktfälschungen auf sich aufmerksam machten, sind vorbei. Stattdessen bieten die Internet Kaufhäuser aus China heute asiatische Markenware an, die sich was die Qualität angeht nicht hinter Produkten aus Deutschland, Europa oder den USA verstecken müssen. Das viele international bekannte Marken ihre Waren in China fertigen lassen und dann im eigenen Namen mit riesigen Gewinnspannen verkaufen, ist ein offenes Geheimnis.

Ein gutes Beispiel ist der deutsche Schuhhandel, der alleine 2013 fast 300 Millionen Paar Schuhe auf China importiert und mit einer durchschnittlichen Rendite von satten 47% weiterverkauft hat, siehe http://de.statista.com/themen/158/schuhhandel-in-deutschland/ Nicht anders bei Elektronik, hier liegen die Spannen teils noch wesentlich höher. Solche Zahlen veranschaulichen auch, wie viel sich beim Direktimport, als der Bestellung direkt in China, an Geld sparen lässt.

Wir beantworten die häufigsten Fragen rund um Shopping in China, geben Tipps aus der Praxis und zeigen Ihnen, bei welchen chinesischen Onlineshops Sie aus unserer eigenen Erfahrung bedenkenlos einkaufen können.

China Palast

Wie bezahlt man in Internetshops aus China?

Deutsche EC Karten sind in China vollkommen unbekannt. Am einfachsten ist die Zahlung per Kreditkarte, chinesische Händler akzeptieren hier so ziemlich alle am Markt befindlichen Karten. Neben den großen wie Amex, Mastercard oder Visa auch Exoten wie JCB. Wer wie gewohnt per Lastschrift zahlen möchte, kann dies via Paypal machen, ein Konto dort ist schnell und einfach bei https://www.paypal.com/de/home eingerichtet. Beide Zahlungswege sind sicher. Paypal hat den Vorteil, dass der Käuferschutz international greift, was für zusätzlichen Schutz bei Nichtlieferung oder Problemen mit dem Händler sorgt. Alleine die Tatsache, dass auch der Händler weiß, dass man durch Paypal geschützt ist, sorgt meist für eine besonders kulante Regelung wenn ein Artikel falsch oder fehlerhaft geliefert wird.

China Unsterbliches Tal

Wie viel spart man wirklich gegenüber dem Einkauf in Europa?

Die Preisersparnis hängt stark von der Art des Artikels ab, bei einem normalen T-Shirt, Socken oder einem Gummistiefel etwa ist der Preis annähernd identisch mit dem bei großen günstigen Ketten wie H&M, C&A, Kik, Deichmann usw. Besonders viel gespart ist bei hochwertigen Produkten wie Lederjacken, Wintermänteln, Lederschuhen, Handtaschen, High End Smartphones, Tablets, Anzügen, hier sind Einsparungen von 50-75% gegenüber einem vergleichbaren europäischen Produkt in ähnlicher Qualität die Regel. Bei Brautkleidern liegt das Sparpotential sogar bei bis zu 90%.

Echte Sparfüchse vergleichen die Preise in Euro und Dollar, denn manchmal ist der Umrechnungskurs im Shop marginal schlechter als bei Paypal oder den Kreditkartengesellschaften. Enorme Einsparmöglichkeiten gibt es mit dieser Recht aufwendigen Methode nicht, zusätzliche 2-4% sind aber teilweise drin.

Hong Kong

Wie ist die Qualität in China Shops?

Unterschiedlich, Testberichte wie bei China Handys zeigen aber immer wieder, dass chinesische Waren keinesfalls billiger Ramsch sind, sondern sich durchaus mit Angeboten aus Deutschland und Europa messen können. Gerade in den letzten Jahren hat sich hier viel getan und die Tatsache, dass so manches Produkt was das Label “Made in Germany” trägt im Grunde in China hergestellt wurde und hier nur die Endfertigung durchlaufen hat, ist ein offenes Geheimnis.

Hainan China

Welche Größe soll ich bei Kleidung aus China bestellen?

Alle großen chinesischen Händler haben mehrsprachige Webseiten auf denen die Größen sowohl im deutschen/europäischen als auch im amerikanischen Format angegeben sind, oder offerieren zumindest Umrechnungstabellen anhand derer man selbst eine Umrechnung der chinesischen Größen. Wer das erste mal in China einkauft merkt schnell, dass manche Erwachsenengröße aus dem fernen Osten eher deutschen Kindergrößen entspricht, was einfach daran liegt, dass Chinesen und Koreaner im Schnitt etwas kleiner und zierlicher sind, als Europäer. Oft entspricht ein chinesisches XL gerade mal einem deutschen M. Lieber im Zweifel eine Größe größer bestellen.

Jiuzhaigou Nationalpark

Wie lange dauert der Versand von China nach Deutschland?

Auch wenn China am anderen Ende der Welt liegt, der Versand geht in Zeiten moderner Versandlogistik relativ zügig, allerdings nur wenn per DHL, UPS oder Fedex Express bestellt wird. Die Ware kommt dann meist binnen einer Woche maximal zwei Wochen. Per regulärer Luftpost dauert es signifikant länger, oft 30 Tage und mehr. Der Aufpreis für Expressversand ist bei den meisten chinesischen Anbietern nur wenige Euro, insofern empfehlen wir diese Versandoption.

Etwas abhängig ist der Versanddauer auch vom Lagerstatus, wenn die Ware vom chinesischen Händler erst “on demand” beschafft wird, kommen ein paar Tage dazu. Auch die Zollabfertigung in Deutschland kann mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Generell gilt: Wenn die bestellte Ware für einen Anlass wie Weihnachten, einen Geburtstag, die Hochzeit o.ä. gedacht ist, rechtzeitig vorher bestellen. Im Gegensatz zu einer Bestellung bei einem deutschen Händler sollte man sich auf die Angaben zur Lieferzeit niemals auf wenige Tage genau verlassen. Unerwartete Verzögerungen sind nicht die Regel, aber durchaus möglich. Zeitkritische Bestellungen tätigt man nicht in China.

Shanghai China

Wie hoch sind die Versandkosten beim Einkauf in China?

Im Gegensatz zu den Versandkostenpauschalen die wir in Deutschland gewohnt sind, berechnet sich der Versand auch China meist nach dem Gewicht der bestellten Ware. Je schwerer das Paket, je höher die Kosten. Mehr in einem Schwung zu bestellen ist fast immer billiger, es kann aber im Sinne möglicher Zollgebühren auch lohnen, sehr große Bestellungen aufzusplitten. Mehr dazu weiter unten.

Nationalpark Zhangjiajie

Kann ich Ware zurückgeben? Gibt es bei China Shops Garantie oder Gewährleistung?

Garantie oder Gewährleistung im Sinne des deutschen Rechts gibt es in China nicht. Alle großen Händler sind aber äußerst kulant, um konkurrenzfähig zu sein. Ist die Ware beschädigt oder defekt, wird bei jedem der von uns getesteten Anbieter der komplette Kaufpreis inkl. aller Versandkosten für Hin- und Rücksendung erstattet. Gleiches gilt für falsch gelieferte Ware. Wichtig ist nur, möglichst sofort den Support des jeweiligen Shops zu informieren. Wird lediglich die falsche Farbe geliefert besteht z.B. oft nur 7 Tage Rückgaberecht, bei von Anfang an defekten Artikeln sind es überall komfortable 30 Tage und mehr. Ansonsten gilt bei den meisten Anbietern eine 12 Monats Garantie, einige bieten nur 6 Monate, 24 Monate unseres Wissen nach niemand.

Schwieriger wird es mit dem was wir als Umtausch kennen, wenn die Ware einfach nicht gefällt oder passt. Chinesische Shops nehmen zwar auch fehlerfreie Ware anstandslos zurück, allerdings wird dann nicht der volle Kaufpreis erstattet. Der Erstattungsbetrag bewegt sich meist zwischen 85% für Standardartikel und 50% für maßgefertigte Ware wie Kleider. Sonderregelungen gibt es für Maßanfertigungen, die von der bestellten Größe abweichen, hier wird in aller Regel kostenfrei nachgebessert.

Generell gilt: Niemals einfach Waren zurücksenden, immer erst alle Details mit dem Kundensupport abklären. Die chinesischen Händler wissen, dass sie mit den großen Onlineshops wie Amazon in Konkurrenz stehen und sind immer bemüht eine Regelung zu finden, mit der auch der Kunde zufrieden ist.

Nicht wundern sollte man sich, wenn Artikel ohne Verpackung geliefert werden, im Gegensatz zu empfindlichen Smartphones kommen Schuhe z.B. kommen fast immer ohne Karton. Das bedeutet nicht, dass Ware schlechter oder nicht neu ist, vielmehr sind Umverpackungen einfach zusätzliches Gewicht und Volumen. Um die Versandkosten so niedrig wie möglich zu halten, verzichten die China Shops bei allem was robust und nicht anfällig für Transportschäden ist daher auf unnötiges Drumherum. Auch die bei uns üblichen Etiketten/Preisschilder in Kleidung findet man in China so gut wie nie.

Sollte ein Paket mit stark beschädigter Verpackung ankommen, darauf bestehen es im Beisein des Paketboten zu öffnen und den Inhalt auf offensichtliche Schäden zu prüfen oder gleich die Annahme verweigern. Nur so ist sicher, daß der Schaden auch als Transportschaden anerkannt wird, zudem spart man dann die Kosten für eine Rücksendung.

Unterm Strich: Wer in China bestellt, sollte sich klar sein, daß Rücksendungen oder Garantiefälle im Worst Case immer zu Problemen, zusätzlichen Kosten für den Rückversand und langer Wartezeit führen können. Dafür zahlt man nur einen Bruchteil des Preises, den man für ein vergleichbares Produkt in Deutschland zahlen würde.

Schule China

Welche Steuern fallen für Bestellungen aus China an? Was ist mit dem Zoll?

Steuern und Zoll sind ein Thema mit dem man sich beim Einkauf in China zwangsweise beschäftigen muss. Eine Voranmeldung beim Zoll ist nicht erforderlich und so ist es ein Glücksspiel, ob die Ware im Zoll hängenbleibt und zusätzliche Kosten entstehen. Welche Kosten hier genau entstehen, hängt von der Art der bestellten Ware und dem Warenwert ab. Eine vollständige Auflistung würde den Rahmen dieser Seite sprengen, grob gesagt gibt es 3 Varianten:

1. Warenwert bzw. Zollwert unter 22€. Es fallen keine Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren an. Von dieser Regelung ausgenommen sind nur bestimmte Genussmittel wie Tabak oder Alkohol sowie Parfums und Mineralöle.

2. Warenwert bzw. Zollwert über 22€ bis maximal 150€. Es fällt Einfuhrumsatzsteuer von 19% (entsprechend der deutschen Mehrwertsteuer) an, aber keine Zollgebühren.

3. Warenwert bzw. Zollwert über 150€. Es fallen Einfuhrumsatzsteuer von 19% und Zollgebühren an. Die Zollgebühren variieren stark nach Art der Ware. Sie reichen von 0% auf viele Elektronikartikel wie Smartphones oder Tablets bis hin zu Sätzen von maximal 17% bei Schuhen ohne Leder. Eine Übersicht liefert die offizielle Webseite des deutschen Zolls unter http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Ueberschreiten-Reisefreimengen/beispiele_zollsaetze.html

Zu beachten: Warenwert und Zollwert können, müssen aber nicht, voneinander abweichen. Die Beförderungskosten bis Deutschland werden beim Zollwert ,der die Bemessungsgrundlage für die Einfuhrumsatzsteuer ist, mit eingerechnet. Die obige Liste ist ohne Gewähr, keine Rechtsberatung.

Reisfelder China

Wie hoch ist die Chance, dass eine Sendung vom Zoll geöffnet und besteuert wird?

Auf Foren findet man teils wilde Spekulationen und Tipps, wie man angeblich dem Zoll entgehen könnte. Alles Quatsch, die meisten Sendungen aus dem außereuropäischen Ausland entgehen dem Zoll nicht, erst recht nicht, wenn sie vom einem chinesischen Onlineshop stammen, was unschwer am Absender und meist auch der Verpackung erkennbar ist. Auch von der Aufforderung an den Händler zur vorsätzlichen Falschdeklarationen als Geschenk (englisch “Gift”) oder Warenprobe (englisch “Sample”) ist dringend abzuraten, ebenso wie von der Angabe eines viel zu niedrigen Warenwertes. Derartige Falschangaben haben unterm Strich zur Folge, daß die Sendung im Zoll so lange liegenbleibt, bis man eine ordentliche Rechnung des jeweiligen Shops zum Nachweis des Warenwertes und der Versandkosten, die zusammen den Zollwert ergeben, nachreicht. Dann fliegt der Schwindel sowieso auf, außer zusätzlichem Aufwand und einer verzögerten Abfertigung ist also nichts gewonnen. Die Damen und Herren beim Zoll machen auch nur ihren Job und sind mit allen Wassern gewaschen, zu meinen man wäre selbst schlauer und könnte so einer Besteuerung entgehen, ist illusorisch. Natürlich rutschen bei der Masse der Sendungen auch mal einige unverzollt durch, aber eben nur ein sehr kleiner Teil.

Chinesische Loewenstatuen

Wie funktioniert die Zollabwicklung?

In der Regel erhält man in der Sendungsverfolgung von Fedex, UPS oder DHL eine Mitteilung, wenn das Paket im Zoll abgefertigt wird. Dann heißt es abwarten. Keine Sorge, beim Zoll abholen muss sein Paket niemand, der Versandanbieter streckt die Kosten vor, so zumindest unsere Erfahrung aus vielen Bestellungen. Einige Wochen nachdem das Paket zu Hause angekommen ist, kommt dann eine Rechnung des Versenders für Einfuhrumsatzsteuer, Zollgebühren plus einer kleinen Bearbeitungspauschale von um die 10€. Damit man sieht, dass alles mit rechten Dingen zugeht, liegt ein Foto vom Paket sowie eine Kopie des Zollbescheids bei. Manchmal wird auch direkt bei Lieferung an der Haustür kassiert, uns vor allem bei DHL passiert. Wenn man weiß, dass der Zoll zugeschlagen hat, also die entsprechende Summe sicherheitshalber in Bar zu Hause zurücklegen.

Hong Kong Stadt

Was sollte man niemals in China bestellen?

Es mag ungewöhnlich klingen, aber die Finger sollte man von Fahrrädern lassen. Nicht, weil sie nicht verkehrssicher wären, sondern weil hier ein spezieller Antidumpingzoll von unglaublichen 48,5% anfällt. Der gilt nur für Fahrräder und nur wenn sie aus China kommen.

Ebenso keinesfalls bestellen sollte man Handschuhe oder Babyschuhe aus echtem Leder. Auch wenn offiziellen Stellen es entschieden dementieren, wird hier nach den erschreckenden Recherchen einer großen Tierschutzorganisation zumindest von einigen schwarzen Schafen auf dem Markt Hundeleder zur Herstellung verwendet. Leider gibt es in China keinerlei Tierschutzgesetze die das verbieten, dementsprechend sollte man diese Produkte boykottieren.

Terrakotta Krieger

Was muss bei Elektronik, Handys oder Elektrogeräten aus China beachtet werden?

Alles was ein Kabel hat und an die Steckdose muss, braucht einen Adapter, denn die flachen China Stecker nach amerikanischem Standard passen nicht in die deutsche Steckdose. Vielen Produkten liegt aber ein EU Adapter bei, ansonsten kann man ihn für wenige Euro mitbestellen oder hier bei uns in so ziemlich jedem Elektronik Laden kaufen. Wer auf Nummer sicher gehen will, läßt die Finger vom mitgelieferten Billigadapter und kauft sich z.B. für das Handy oder Smartphone mit Micro USB Anschluss einfach ein 100-240V / 5V 1.2A USB Netzteil. Gibts in hochwertiger Ausführung mit TÜV + GS Siegel schon für unter 10€.

Die Finger sollte man nur von den wenigen Geräten ohne Netzteil (normaler Stecker ohne den Kasten, etwa bei Föhn oder Staubsauger), denn hier wäre wegen der geringeren Spannung im chinesischen Stromnetz ein extra Spannungswandler nötig, wenn man das Gerät nicht grillen will. Gibts auch im Elektronikhandel, aber nur empfehlenswert für Leute die sich auskennen. Selbst dann ist das Ganze nicht risikofrei, denn bei so manchem Elektrogerät aus China ist der Schutzleiter nur eine Atrappe oder gar nicht erst vorgesehen, was jedem Elektriker die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Entwarnung was Handys oder Tablets angeht, die brauchen alle ein externes Netzteil, aber um die Kaffeemaschine chinesischer Bauart sollte man lieber einen Bogen machen.

Bei komplizierten Geräten sind zudem Kenntnisse der englischen Sprache vorteilhaft, Elektronik auch China kommt zwar mit Handbuch, nur ist das selten in Deutsch und wenn meist sehr holprig übersetzt. Bei Smartphones oder Tablets gibt es immer zumindest ein englisches Menü, Deutsch ist aber zunehmend mit dabei oder kann unkompliziert via (Firmware)Update installiert werden. Auch die allgegenwärtigen China Apps sind schnell deinstalliert. Viele der größeren und bekannteren Händler stellen die Geräte auch bereits von sich aus für den europäischen Markt um.

Wer Zubehör wie eine Schutzhülle, Displayschutzfolie o.ä. haben möchte, sollte das immer gleich mitbestellen, denn solche Bundles sind meist viel billiger, als das Zubehör später umständlich nachzubestellen oder in Deutschland zu kaufen.

China Gelbe Berge

Welches China Handy ist empfehlenswert?

Alle aktuellen Android Handys aus China unterstützen auch den deutschen bzw. europäischen GSM Standard (800/1800) sowie UMTS, Geräte die LTE unterstützen findet man kaum. Angesichts der Geschwindigkeit die mit UMTS erreicht werden kann und des eher schleppenden LTE Ausbaus in Deutschland auch nicht wirklich nötig. Ein großer Vorteil ist die Dual-Sim Unterstützung (zwei Sim-Karten im selben Handy). Geräte aus Europa bieten diese Funktionalität nur selten, in China ist sie Standard. Ideal für alle, die z.B. das gleiche Smartphone beruflich und privat nutzen.

Im Gegensatz zu Europa, wo für 100-200€ kaum ein Smartphone der gehobenen Mittelklasse bis Oberklasse mit HD Display, schnellem Prozessor, guter Kamera und satten Speicher erhältlich ist, gibt es bei den China Handys viele lohnenswerte Kandidaten in dieser Preisklasse, z.B. das T6 Pro von THL, das Doogee DG800 oder auch das stylische Blackview Crown. Wer etwas mehr ausgeben kann und will, dem sei das extrem edle Xiaomo MI4 ans Herz gelegt, das dem iPhone locker Konkurrenz macht. Wer sich unsicher ist, findet in den entsprechenden Onlineshops jede Menge Kundenbewertungen als Entscheidungshilfe.

Zur Qualität der Handys kann man nur sagen: Top. Zwar werden seitens Herstellern aus den USA und Europa immer wieder gerne die alten Märchen bezüglich kleinen Hinterhofklitschen und Qualitätsmängeln auf den Tisch gepackt, Tatsache ist aber, daß sie fast alle selbst über Auftragshersteller in Fernost fertigen lassen. Chinesische Hersteller geben sich inzwischen oft nicht mehr damit zufrieden, nur im Hintergrund zu agieren, sondern drängen selbst mit eigenen Marken auf den Markt. So schaffte es etwa Xiaomi binnen weniger Jahre zum drittgrößten Smartphone Produzenten und wertvollsten Start-Up weltweit aufzusteigen, geschätzer Wert 45 Milliarden Dollar, siehe auch http://www.bild.de/digital/multimedia/start-up/wertvollstes-start-up-der-welt-xiaomi-kopiert-apples-erfolg-und-seine-geraete-39148796.bild.html Zum Vergleich: Das entspicht dem doppelten Wert von Nokia und ist auch mehr, als die Deutsche Bank an der Börse Wert ist.

Chinesin

Welche China Shops sind empfehlenswert?

Geschmacksfrage, je nachdem was man sucht. Das Angebot reicht vom klassischen Warenhaussortiment über Werbeartikel bis hin zu Bekleidung, Schuhen und Brautmode. Insbesondere chinesische Brautkleider sind sehr beliebt, auch wenn sie nicht so hundertprozentig passen wie das aus dem Brautmodeshop, der Preis ist oft um den Faktor 10 niedriger und man trägt sie ohnehin nur einmal im Leben.

Folgende Shops haben wir persönlich getestet und können bestätigen, dass die richtige Ware in angemessener Frist geliefert wurde. Unsere Liste der besten China Shops:

Focal Price

Der Schwerpunkt liegt auf Elektronik, das Angebot umfasst aber auch Uhren, Spielwaren, Sportartikel und alles rund um Heim & Garten. Unbedingt anschauen sollte man sich die Kategorie Smartphones, hier gibt es die neusten und beliebtesten Chinahandys von Herstellern wie Doogee, UleFone, Cubot, Xiaomi, teilweise sogar im Vorverkauf vor dem offiziellen Erscheinungsdatum. Auch die Tablets sind eindeutig einen Blick wert, etwa der aktuelle Topseller Q8 Pro mit 7 Zoll oder der große Bruder Q102 mit 10.1 Zoll die zwar keine HD Auflösung liefern, dafür aber unter 50 Dollar bzw. unter 100 Dollar kosten. Grundsolider Shop, seit 2008 online, durch die Bank sehr günstig. Das sehr langsame Standard Shipping, also Versand per normaler Luftpost, ist kostenfrei, es dauert aber einen Monat, bis die Ware ankommt. Für Express und eine Lieferung binnen etwa einer Woche fallen Gebühren an, die aber wirklich günstig sind. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Light in the Box

Der Shop mit dem eigentümlichen Namen der aus dem Englischen übersetzt “Licht im Karton” heißt, zählt zu einem der führenden China Shops für Mode und Schuhe, hier finden sich richtig schicke Klamotten und Schuhe zum günstigen Preis, auch echte Lederjacken, Lederschuhe. Viele sehr hippe und figurbetonte Sachen im koreanischen Stil, definitiv für die jüngere Kundschaft. Auch bei Hochzeitskleidern auf jeden Fall einen Blick wert, schöne Auswahl mit selbst für chinesische Verhältnisse sehr günstigen Preisen.

Bei LightintheBox sollte man immer auf Sonderaktionen achten, die laufen meist nur sehr kurz, bieten aber teils saftige Preisnachlässe um die 50%, und das obwohl schon der normale Preis mehr als fair ist. Ein großer Vorteil: LITB unterhält für sehr populäre Artikel ein extra Versandlager in Europa, ein sogenanntes EU Außenlager. Das bedeutet garantiert keine Zollgebühren und eine Lieferung in meist 3-4 Tagen. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Come Buy

Komm und kauf, der Name des Shops ist Programm, denn wer auf der Suche nach einem günstigen China Handy ist, sollte eigentlich immer zuerst hier nachsehen. ComeBuy bietet Top Smartphones von Marken wie Blackview, Cubot, THL, Umi, iNew, Zopo, Doogee usw. zu extrem niedrigen Preisen, in den meisten Fällen ist dieser Anbieter der günstigste weltweit. Neben Kreditkarte und Paypal wird als Zahlungsmöglichkeit, und das ist für China Shops eine echte Rarität, auch Sofortüberweisung und Giropay angeboten. Zudem gibt es ein EU Außenlager direkt in Deutschland, in dem viele Artikel vorrätig sind, Lieferung von dort in 48 Stunden. Bei Versand aus China unbedingt Express wählen, kostet nur 7,50€ und dauert kaum mehr als eine Woche, im Gegensatz zu bis zu 45 Tagen per Schneckenpost. Comebuy bietet für 5% Aufpreis eine Zollversicherung, die wir sehr empfehlen. Last but not least, sehr flotter und netter Kundenservice. Ohne Einschränkung empfehlenswert, unsere Nummer 1 wenn es um Handys und Handyzubehör geht.

Sheinside

Der Shop von Sheinside ist ein wahres Eldorado für alle Fashionistas. Er glänzt mit einem großen Angebot an Damenmode, wobei die meisten Artikel hier nicht auf den asiatischen, sondern den europäischen Geschmack zugeschnitten sind. Modetrends auf den großen Modemetropolen werden hier gezielt aufgegriffen und so bekommt man hier so manches schöne Stück, daß dem ungleich teurerer Luxuslabels sehr ähnlich sieht. Abgerundet wird das Ganze durch eine üppige Auswahl an Accessoires (Gürtel, Armbänder, Ringe, Taschen, Schals, usw.). Ein sehr cooles Feature ist die beliebte Style Galerie, in der Kundinnen wie bei Pinterest ihre Fotos von Outfits die sie bei Sheinside gekauft haben einstellen können. Auffallend gut ist die Qualität der verwendeten Stoffe, alles was wir bestellt hatten war auch sehr sauber und passgenau gearbeitet. Langsamer Standardversand ist kostenfrei, Express kostet pauschal 15$, ab 99$ Bestellwert ist sogar Express kostenlos. Für Neukunden gibt es einen einmaligen Rabatt von 20% auf die erste Bestellung. Last but not least sind die Umtauschbedingungen sehr fair, die meisten Produkte kann man binnen 30 Tagen zurückgeben und erhält die volle Summe zurück, nur die Kosten für den Rückversand trägt man selbst. Insgesamt eine klare Empfehlung, unbeding anschauen!

Gear Best

Der Name ist Programm, hier dreht sich alles um Elektronik und Gadgets, vom Handy über Tablets bis zu Elektronik fürs Auto. Zudem noch die Kategorie Bekleidung, aber nur für Herren, man merkt, dass hier eher Männer einkaufen. Leider ist die Webseite nur in englisch verfügbar, die eingebaute Google Translate Funktion sorgt für eher lustige Übersetzungen, versendet wird aber natürlich auch nach Deutschland. Hier gilt auch wieder: Der langsame Versand ist kostenlos, per Express kostet extra. Empfehlenswert, das einzige was nervt ist, dass eine Anmeldung verpflichtend ist, außer man bezahlt via Paypal. Das ist aber ohnehin wegen des schon weiter oben erwähnten Käuferschutzes zu empfehlen. Insgesamt ein etwas chaotisch aufgebauter Shop, es gibt viel Firlefanz den kaum jemand braucht, aber einige richtig gute Angebote findet man trotzdem immer.

Pandawill

Ein Elektronik Spezialist, bereits seit vielen Jahren online, Schwerpunkt sind vor allem Smartphones vulgo China Handys. Der sehr langsame Luftpost Versand ist gratis, Express per Paketdienstleister kostet einen Aufpreis. Rein preislich eher im oberen Mittelfeld, es gibt aber immer einige wirklich günstige Sonderangebote und zudem ist Pandawill einer der führenden Anbieter von Ersatzteilen und Ersatzdisplays für China Smartphones fast aller Hersteller. Ein Außenlager in Europa gibt es nicht, dafür aber eine Zoll & Steuer Versicherung. Sollte das Paket also im Zoll “hängenbleiben”, erstattet Pandawill alle anfallenden Kosten für Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren. Lohnt auch schon bei kleineren Bestellungen ab 22€. Die Kommunikation mit dem Support ist teils etwas schleppend, zuverlässig ist der Anbieter aber immer und daher auch eine Empfehlung unsererseits. Zudem die Anlaufstelle Nummer eins für alle, die Ersatzteile suchen.

Amor Moda

Auch hier ist schon der Name ein Hinweis auf das Angebot, es handelt sich um einen bekannten Shop für Hochzeitskleider, Abiballkleider und alle Arten festlicher Kleider.  Ebenfalls mit im Sortiment sind allerlei Deko- und Geschenkartikel rund um das Thema Hochzeit. Sehr aufgeräumter Shop mit übersichtlicher Navigation, relativ guter deutscher Übersetzung, üppiger Auswahl und guten Preise. Kostenloser Versand, wie bei allen China Shops aber nur per Luftpost, Express kostet einen Aufpreis. Vorsicht: Die Versandzeit die auf der Webseite angegeben ist, ist eher mutig kalkuliert, zudem muß man bei Kleider noch die Anfertigungsdauer von bis zu zwei Wochen hinzurechnen. Insgesamt aber eindeutig zu empfehlen, denn sowohl die Verarbeitungsqualität als auch die Genauigkeit bei den Größen (Maßtabellen/Größentabellen beachten!) sind sehr gut. Fast alle Kleider gibt es auch in Übergrößen.

Panda Hall

Der Name heißt frei übersetzt “Halle des Panda”, wie er entstanden ist konnten wir zwar nicht ermitteln, aber der Shop ist ein Eldorado für alle die Schmuck lieben. Von fertigen Schmuckstücken bis hin zu Perlen, Kristallen, (Halb)Edelsteinen, Knöpfen und allerlei Schmuckzubehör, die Anzahl der angebotenen Produkte liegt im sechsstelligen Bereich. Panda Hall ist ein Großhändler, zwar kann jeder dort bestellen, das Angebot richtet sich aber primär an gewerbliche Wiederverkäufer und Leute die Schmuck selbst herstellen, nicht an Privatleute. Superbillig, dafür muß man aber auch größere Mengen abnehmen. Insgesamt sehr professioneller Shop, bereits seit 2003 am Markt und ein ein echter Geheimtipp. Versandkosten nach Gewicht, ab 300kg Warengewicht wird auch günstiger Versand per Seefracht angeboten. Dauert lange, dafür ist das Einsparpotential bei den Versandkosten erheblich.

Zaful

Der Onlineshop von Zaful ist auf Designermode und alles was man für ein stylisches Outfit sonst so braucht (Schuhe, Schmuck, Accessoires, Taschen, uvm.) spezialisiert. Teils Alltagsmode, teil High Fashion, ein Mix bei dem jeder etwas findet. Die Qualität der Ware ist sehr gut. Getrübt wird das ansonsten sehr positive Bild nur durch die Rückgabebedingungen, eine Rückgabe muß spätestens 7 Tage nach Versand der Bestellung erfolgen. Kalkuliert man die Versandlaufzeit aus China mit ein, ist eine Rückgabe damit quasi ausgeschlossen. Daher auch nur eine eingeschränkte Empfehlung, man bekommt bei Zaful schöne Stücke, wenn etwas aber nicht passt, ist es ein Fall fürs Verschenken oder den Altkleidercontainer.

 Tempel des Himmels

Sollte man bei unbekannten China Shops bestellen?

Handelt es sich nicht um einen bekannten Shop der schon einige Jahre am Markt ist, sollte man vorsichtig sein. Findet man negative Bewertungen im Netz, muss das noch nichts schlechtes heißen, denn erfahrungsgemäß beschweren sich die wenigen unzufriedenen Kunden sehr lautstark auf Foren oder Bewertungsplattformen, während die Masse der zufriedenen Kunden eher schweigt. Gleiches gilt für schlechte Übersetzungen, auch bei absolut seriösen Anbietern findet man gerade auf Deutsch (Englisch ist meist besser übersetzt) teils abenteuerliche Wortschöpfungen. Im Zweifel lieber erst eine kleine Testbestellung tätigen.

Es gibt aber eindeutige Merkmale, die fast alle betrügerischen China Shops gemeinsam haben:

1. Es wird Ware großen europäischer und amerikanischer Marken wie z.B. Apple, Chanel, Adidas oder Nike zu unrealistisch günstigen Preisen angeboten. Das sind dann Fälschungen oder man erhält gar keine Ware.

2. Der Domainname der Seite oder der Shopname enthält geschützte Markenbegriffe, etwa “Nike Air Max Billig” oder “Chanel Taschen Discount”, der Shop selbst hat also keinen richtigen eigenen Namen.

3. Paypal wird nicht als Zahlungsmittel angeboten.

4. Es gibt keine FAQ, wichtige Details wie Versandkosten, Versandzeiten, Rückgabebedingungen usw. fehlen komplett.

5. Die Produkte sind zwar mit Sternchen bewertet, man kann auf der Seite aber selbst keine Produkte bewerten.

6. Der Shop ist nur auf ein Land ausgerichtet, vollkommen unrealistisch, keine seriöser chinesischer Anbieter eröffnet z.B. einen extra Shop nur für Deutschland. Ebenso sollte stutzig machen, wenn der Shop einen eindeutig rein deutschen Namen hat, aber alle Produktbeschreibungen nur auf englisch verfügbar sind.

Kommen mehrere dieser Faktoren zusammen, kann man sich sicher sein, dass man bei diesem Shop keinesfalls bestellen sollte. Oft hilft es schon, trotz verlockend günstiger Preise, den gesunden Menschenverstand einzuschalten, um Fake Shops zu identifizieren. Insbesondere bei Produktfälschungen, wie es sie auch auf den berüchtigten Asien Märkten im grenznahen Ausland gibt, gilt: Finger weg! Unabhängig von der heiklen Rechtslage ist die Qualität dieser Plagiate meist unterirdisch schlecht, lieber chinesische Markenprodukte kaufen.

Oft liest man, daß die private Einfuhr von Produktfälschungen im schlimmsten Fall nur zur Vernichtung durch den Zoll führt, das ist aber nur ein Teil der Wahrheit. Der Markeninhaber bekommt die potentielle Fälschung nämlich vor erst einmal zur Prüfung auf den Tisch und manche Unternehmen belassen es nicht dabei, das Plagiat aus dem Verkehr zu ziehen, sondern mahnen zusätzlich den Empfänger ab. Auf Grund der hohen Streitwerte in solchen Fällen, hat der Käufer dann im Worst Case eine Unterlassungserklärung mit Anwaltsrechnung im niedrigen vierstelligen Bereich im Briefkasten. Ob berechtigt oder nicht kann man natürlich vor Gericht klären, Rechtsberatung dürfen wir hier keine geben, aber all diesen Ärger und möglicher Weise horrende Kosten für einen Artikel im Wert weniger Euros will niemand.

Wer gar größere Mengen an Fälschungen bestellt, läuft in Gefahr in den Verdacht des gewerbsmäßigen Handels zu geraten, was wiederrum zu einer Strafanzeige führen könnte. Auch Unwissenheit schützt, wie jedem bekannt soll sollte, nicht vor den Konsequenzen.

Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Finger weg von Kopien! Vor Freunden, Bekannten, in der Schule oder am Arbeitsplatz mit angeblich extrem teuern Markenprodukten zu prahlen mag manchem gefallen, aber wenn das Billgimitat am Ende teurer wird als ein in Deutschland gekauftes Original, ist das Jammern groß. Einge gute Anlaufstelle, um sich kundig zu machen wie man Fälschungen erkennt, ist die deutsche Seite http://www.fakestop.de die zu fast jeder großen und bekannten Marke Beispiele mit Bildern zeigt.

Skyline China

Wieso taucht Aliexpress nicht in der Liste auf?

Aliexpress.com ist kein chinesischer Onlineshop, sondern eine Handelsplattform ähnlich eBay oder dem Amazon Marketplace, wo viele Händler ihre Waren anbieten. Sie gehört zum börsennotierten chinesischen Internetgiganten Alibaba.com. Wie auch bei eBay sind die meisten Anbieter dort absolut seriös, aber es gibt auch einige wenige schwarze Schafe und Betrüger, die etwa  Produktfälschungen als Original anpreisen, gut laufende Angebote und deren Bilder kopieren und dann ganz andere, eher minderwertige, Produkte versenden, versuchen Kunden zur Bestätigung des Warenerhalts im einwandfreien Zustand zu drängen, so daß der eigentlich sehr sichere Käuferschutz gegen Betrug nicht mehr greift, usw.

Wir wollen Aliexpress keinesfalls schlecht reden: Man kann dort sehr gute Schnäppchen machen, die Auswahl ist gigantisch und jedem anderen Shop haushoch überlegen, die Preise so niedrig wie sonst nirgends. Wer bei Aliexpress einkaufen möchte sollte sich aber vorher genau mit dem System vertraut machen und einen großen Bogen um die oft mit “famous brand”, “designer brand” oder “big label” in der Beschreibung betitelten Plagiate machen. Auch ein leicht abgewandeltes Logo, ein Schreibfehler im Firmennamen oder eine andere Farbgestaltung bedeuten nämlich nicht, daß eine Kopie nach deutschem Recht unbedenklich ist. So kann das Fake Ralph Lauren Shirt mit dem Polospieler ohne Poloschläger, der Schuh mit einem Kamel mit zwei Höckern statt dem Original Camel Dromedar oder die “Celvin Klein” Boxershort vom Fälscher der Vokale verwechselt, zum teuren Fehltritt werden.

So bleibt das Fazit bezüglich Aliexpress gemischt: Einerseits wohl die beste Seite für Schnäppchen aus China überhaupt, andererseits nur für erfahrene Shopper geeignet, die wissen, wie man Fettnäpfchen beim Einkauf in China aus dem Weg geht.

China Grosse Mauer

Mehr über China Shops

Noch unbeantwortete Fragen, Wünsche und Anregungen? Einfach die Kommentarfunktion weiter unten nutzen, wir helfen gerne weiter. Bitte beachten: Die Diskussion dient der Beantwortung von Fragen, Tipps und Tricks rund um chinesische Onlineshops. Bitte keine Grundsatzdiskussionen über politische Themen. Unzweifelhaft gibt es in China viel an Nachholbedarf was Arbeitsbedingungen, Tier- und Umweltschutz angeht. Letzten Endes sind es aber gerade der wirtschafliche Aufschwung und steigende allgemeine Wohlstand in China, der langfristig für eine Verbesserung dieser Faktoren sorgen wird.

2 Gedanken zu „Fragen und Antworten zu China Shops“

  1. Hallo! Erst einmal danke für die tolle Seite. Ich habe eine Frage: Ich habe eine sehr sehr schicke Sonnenbrille entdeckt, ich bin aber wegen des niedrigen Preises der Brille skeptisch wegen dem UV Schutz. Wie sind da eure Erfahrungen? Taugen die was? Beim Optiker kostet ein ähnlich wirkendes Modell 100x mehr.

    1. Danke für das Lob, Sigmar. Im Einzelfall können wir das nicht beurteilen, aber ganz allgemein.

      1. Laut offiziellen Handelsstatistiken kommen inzwischen 85,5% aller nach Deutschland importierten Sonnenbrillen aus China. Die Chance, daß eine Brille die Du in Deuschland kaufst auch China kommt, ist somit recht hoch.

      2. Die Qualität des Gestells und der Gläser ist bei der 300€ Brille mit Sicherheit besser als bei der 5-10€ Brille, was Lebensdauer, Kratzfestigkeit, Tragekomfort, Einstellmöglichkeiten usw. angeht. Mit dem UV Schutz hat das aber erstmal nichts zu tun, auch wie dunkel die Gläser getönt sind spielt dafür keine Rolle.

      3. Die 3 bisher von uns gekauften Sonnenbrillen haben wir kostenfrei beim Optiker auf UV Schutz testen lassen. Die haben ein kleines Testgerät, in 10 Sekunden weiß man sofort, wie gut die Brille schützt. Diese von uns getesten Brillen entsprachen alle in etwa UV 400 Schutz, schützen also die Augen optimal. Macht jeder Optiker kostenfrei, natürlich mit dem Hintergrund, Dir je nach Ergebnis eine Sonnenbrille aus dem eigenen Sortiment anzubieten. Dieses Ergebnis deckt sich mit diversen Tests, u.a. Stiftung Warentest. Preis und UV Schutz skalieren nicht miteinander. Teuer schützt nicht automatisch besser als billig, es gibt auch Brillen für knapp 1000€ die nur mittelmäßig schützen.

      Fazit: Im Internet wird viel Panikmache betrieben, kauft bloß nicht billig, Ihr macht Euch die Augen kaputt. Das ist Schwachsinn, kommt manchem Interessenverband vielleicht nicht ganz ungelegen, stimmt aber einfach nicht. Man sollte jede Sonnenbrille, egal wie teuer, egal wo man sie kauft, zur Sicherheit kurz prüfen lassen.

      Wenn Du also einfach eine coole Brille für eine Saison suchst, zugreifen. Wenn die Brille ein bischen beansprucht wird und länger halten soll, lieber das teure Modell aus Deutschland.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>